Bronze / Rotguss RG7

Bronze / Rotguss RG7
 
DIN: CuSn7Zn4Pb7-C (CC493K) 
nach DIN EN 1982:1998
CuSn7ZnPb (2.1090) nach 
DIN 1705

Physikalische Eigenschaften (mittlere Werte):
 
Dichte kg/dm³ 8,9
Wärmeausdehnungskoeffizient 10-6/°C (20-200°C) 18,5
Elektrische Leitfähigkeit MS/m 8
Elastizitätsmodul E, kN/mm² 98 - 115

Mechanische Eigenschaften (mittlere Werte):
 
Brinellhärte HBW min.  70 
0,2 Dehngrenze Rp 0,2, N/mm² min.120
Zugfestigkeit Rm, N/mm² min.260
Bruchdehnung A, % 12
Zulässige Flächenpressung MPa bis max.  60 

Anwendungsbeispiele:
 
Der Werkstoff hat sich als Gleitlagerwerkstoff bestens bewährt und verträgt sehr gut mittlere 
Lagerdrücke bei ausreichender Schmierung. Im Maschinenist dieser Werkstoff seit 
vielen Jahren eingeführt. Weiter hat er sich für Zylindereinsetzbuchsen,  Grund- und Stopfbuchsen,  
für  hochbeanspruchte  Stelleisten sehr gut bewährt. Getriebe Getriebe-, Kipphebel -,  und Lenkungsbuchsen, 
Pleuelbuchsen in Ottomotoren sowie alle übernormal beanspruchten Lager übernormal beanspruchten Lager, vorwiegend auch im Maschinenbau, sind aus diesem Werkstoff kostengünstig herzustellen.
Die Eigenart der Zusammensetzung ergibt gute Verschleiß- und Laufeigenschaften, sowie ein 
günstiges Abbauen von Kantenpressungen und Überbelastungen durch mangelnde oder zeitweilig 
aussetzende Schmierung. An den Gegenwerkstoff werden in Bezug auf Oberflächengüte und Härte 
nicht die gleich großen Anforderungen gestellt wie  bei Zinnbronzen mit höherem Zinngehalt. Es 
können daher bei guter Schmierung auch ungehärtete  Wellen eingesetzt werden. Die Legierung 
besitzt gute Gleit- und Notlaufeigenschaften.